Home

Logo

Schulwegsicherheit mit 5G

Allgemeine Informationen

Ausgangslage

Allein für das letzte Jahr meldet die DGUV über einhundert Tausend Schulwegunfälle. Enorme Anstrengungen werden von Seiten der Politik und der Gesellschaft unternommen, um die Verkehrssicherheit für Kinder im Straßenverkehr kontinuierlich zu verbessern.

Projekt

Die Stadt Landshut plant im Rahmen der Weiterentwicklung des schulischen Mobilitäts-managements im Stadtgebiet die Möglichkeiten von 5G für eine anonymisierte und automatisierte Verkehrssteuerung rund um Schulen insbesondere für Stoßzeiten zu entwickeln und in Praxistests zu erproben.

Ziel

Langfristig will die Stadt Landshut in erster Linie die Zahl von Unfällen mit Kindern gegen Null reduzieren und das Sicherheitsgefühl von Schulkindern und Eltern deutlich steigern. Dazu stellen wir auf diesen Seiten ein Konzept vor, um dies mittels moderner Technologie zu erreichen.

Szenarien

5-SAFE Schutzengel

Die erfassten Informationen werden genutzt, um kontextabhängig Gefahrensituationen zu erkennen und dynamisch beteiligte Verkehrsteilnehmer zu warnen.

5-SAFE Navi

Durch die Wahrnehmung der aktuellen Verkehrssituation in definierten Zonen können Verkehrsbeteiligte entsprechend geleitet werden. Stichpunkt ist hier zum Beispiel eine dynamische drop-off Zone für Elterntaxis.

Partner

Gefördert durch das Programm 5x5G des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur